RSS abonnieren

Im Klassenzimmer



Digitales Klassenzimmer

Durch die Einführung des Lehrplan 21 wird es in Zukunft vermehrt Änderungen im Klassenzimmer geben. Die Digitalisierung ist Teil unseres Lebens und die Aufgabe lautet jetzt: Wie machen wir sie für den Menschen nutzbar? Ein Massenmedium ist dabei zentral: die Schule. Die altbekannte Wandtafel mit Kreide wurde bereits in der Vergangenheit immer mehr von Beamern oder Visualisern ersetzt. Der nächste Schritt ist es, all diese Geräte durch ein interaktives SmartBoard zu kombinieren und abzulösen. Dieser Digitale Wandel ist in der heutigen Gesellschaft kaum mehr wegzudenken und bedarf an einer sorgfältigen Planung und Koordination.

Interaktive SmartBoards von SMART Technologies


Tausende Klassenzimmer auf der ganzen Welt arbeiten bereits mit den digitalen Bildungslösungen von SMART Technologies. Schülerinnen, Schüler und Studierende können damit ganz intuitiv lernen, zudem ist die Mit- und Zusammenarbeit immer und überall möglich. Das Zusammenspiel aller interaktiven Touch-Technologien und Software-Lösungen schafft ideale Voraussetzungen für einen interaktiven, lebendigen und vielfältigen Unterricht, im Klassenzimmer genauso wie im Hörsaal und in der beruflichen Bildung.

Schülerinnen, Schüler und Studierende möchten im Unterricht genauso lernen, wie sie es aus ihrem Alltag gewohnt sind. Mit der Technologie von SMART erkunden sie ihren Lernstoff auf unkomplizierte Weise. Das gemeinsame Arbeiten wird zu einer motivierenden Erfahrung. Es ist eine Methode, die die Beteiligten erfahrungsgemäss gut nachvollziehen und sich schnell aneignen. Die Technologie und der Zugriff auf viele Ressourcen machen die Unterrichtsplanung für Lehrkräfte einfach und komfortabel.

Klicken Sie hier, um auf die SMART Technologies Seite zu gelangen.

BYOD - Bring Your Own Device
Die starke Verbreitung von Tablets oder zunehmend auch von Notebooks eröffnet den Schulen neue Lösungswege. Anstatt das die Schule die Schülerinnen und Schülern mit mobilen Endgeräten ausstattet, können die Jugendlichen ihre privaten Geräte mitbringen und mit diesen arbeiten. Meistens gibt die Schule eine Vorgabe, welchen Anforderungen das Gerät gerecht werden soll.
Diese Vorgehensweise wird als BYOD - Bring Your Own Device bezeichnet.

Klicken Sie hier, um auf die Bring Your Own Device Seite zu gelangen.

Notebookwagen
Der Ausgangspunkt für das schulische Lernen mit digitaler Technik war lange Zeit der Computerraum oder auch Medienraum. Durch die wachsende Anzahl an Schülerinnen und Schülern wird die vorhandene Infrastruktur in den Schulen stark beansprucht und platzt zum Teil aus allen Nähten. Um die vorhandenen Räumlichkeiten effektiv zu nutzen und zusätzliche Klassenzimmer oder auch Gruppenräume zu realisieren, gibt es eine einfache Lösung:

Die Schülerinnen und Schüler müssen das Klassenzimmer nicht mehr verlassen, um mit Computern zu arbeiten, sondern die Notebooks kommen zu Ihnen. Dies geschieht mit sogenannten mobilen Notebookwagen. Mit diesem System können die digitalen Medien gezielt im Klassenzimmer eingesetzt werden. Die mobilen Notebookwagen verfügen über integrierte Ladesysteme, können mit dem Netzwerk verbunden werden und sind gegen Diebstahl mit einem Schloss gesichert.

Klicken Sie hier, um auf die Notebookwagen Seite zu gelangen.


Kompetenzen

Wie kann eine Schule in diesem unübersichtlichen digitalen Wald voll von Anbietern die passenden Lösungen finden?
Durch unsere zertifizierte und erfolgreiche Partnerschaft mit den weltweit führenden und grössten IT-Herstellern sind wir ein kompetenter Ansprechpartner. Wir von der Pathworks GmbH sind seit 2001 im Education-Bereich tätig und unterstützen Schüler, Studenten sowie auch Schulen oder Universitäten in diesem Prozess. Durch unsere jahrelange Erfahrung bieten wir das entsprechende Know-How und die dazugehörigen Produkte an.